Etappe Neckarsteinach nach Hirschhorn

Sehenswürdigkeiten:
Neckarsteinacher Burgen - Goetheblick - Hagedornweg – Schaubild - - Bildstock „Rotes Bild“ – Freischärler-Grab - Altstadt und Schloss Hirschhorn - Neckarstaustufe mit Schiffsschleuse

Länge:            16,5 km
Start / Ziel         Neckarsteinach S-Bahnhof / Hirschhorn Altstadt
Schwierigkeit         Höhenmeter 500 m auf 480 m ab

Die direkt am Neckarsteig gelegene Hinterburg wurde um 1100 erbaut. Zur Mittelburg und zur Burg Schadek lohnt es sich einen kleinen Abstecher zu machen. Der Aussichtspunkt Goetheblick wird mit einem Wegzeichen angekündigt: Ein kleiner Stichweg führt zur gleichnamigen Aussichtsstelle, von der man einen wunderbaren Blick ins Neckartal sowie auf den Dilsberg hat. In herrlichem Mischwald eingebettet steht das Schaubild, ein schützendes Heilszeichen im Wald. Das Rote Bild, um das sich einige Sagen drehen, lädt zum Rasten ein. Das Freischärlergrab ist auf die Badische Revolution 1848/49 zurückzuführen. Die Burg Hirschhorn wurde um das Jahr 1260 gegründet und im 14. Jahrhundert erweitert. Da sie von größeren Zerstörungen verschont blieb, ist sie heute in einem sehr guten Zustand und beherbergt ein Hotel mit angegliedertem Restaurant. Die Staustufe und Schleuse ermöglichte Hirschhorn eine Ausdehnung auch auf die andere Neckarseite, dem heutigen Ersheim.

In Zusammenarbeit mit

Zertifikat