Etappe Gundelsheim nach Bad Wimpfen

Sehenswürdigkeiten

Burg Guttenberg und Ehrenberg
Jüdischer Friedhof
Bergkirche Heinsheim
Schloss Heinsheim
Wegabschnitt am Neckarufer
Stauffische Kaiserpfalz und denkmalgeschützte historische Altstadt von Bad Wimpfen

Länge            

13,5 km

Start / Ziel

Gundelsheim Schloss Horneck / Neckarstraße
Bad Wimpfen historische Altstadt

Schwierigkeit     

 ♦ ♦ ♦ Höhenmeter 210 m auf 230 m ab

 

Der Neckarsteig führt direkt an der Burg Guttenberg vorbei. Sie ist eine spätmittelalterliche Höhenburg die nie zerstört und seit fast 800 Jahren kontinuierlich bewohnt wurde. Die Anlage beherbergt u. a. die Deutsche Greifenwarte sowie ein Burgmuseum und ein Restaurant. Im Jüdischen Friedhof außerhalb vom Bad Rappenauer Teilort Heinsheim wurden schon seit dem 16. Jahrhundert die Toten aus Bad Rappenau und aus weiteren 25 jüdischen Gemeinden in der Umgebung beerdigt. Er zählt zu den eindrucksvollsten jüdischen Friedhöfen Süddeutschlands. Auch die ehemalige Synagoge im Ortskern von Heinsheim ist ein Zeugnis alter jüdischer Geschichte. Die im 10. Jahrhundert erstmals erwähnte Bergkirche ist ein Sakralgebäude und somit eines der ältesten Bauten. Die Burg Ehrenberg oberhalb von Heinsheim führt bis in das 12. Jahrhundert zurück. Das Schloss in Heinsheim wird heute als Hotel-Restaurant genutzt. Immer wieder hat man einen wunderbaren Blick auf die terrassenartig angelegten Weinberge. Schon von weitem kann man das Wahrzeichen von Bad Wimpfen, den Blauen Turm, sehen. Bad Wimpfen ist die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen und mit einer imposanten Stadtgeschichte ein Highlight für das man etwas mehr Zeit einplanen sollte.

In Zusammenarbeit mit

Zertifikat